|
|
|
|
|
|
|
   
                             
Unterstütze uns!

LANZ Landbaumotor mit Anbaufräse (LM)

Der Landbaumotor war mit einer festen Anbaufräse ausgestattet und war der erste Versuch von LANZ die Bodenbearbeitung auf dem Acker mit Hilfe des Verbrennungsmotors zu vereinfachen. Gebaut wurde der LANZ Landbaumotor von 1912 bis 1926. In dieser Zeit entstanden rund 500 Exemplare. Aufgrund deiner Größe und dem hohen Kaufpreis war der LANZ Landbaumotor fast ausschließlich für Großgrundbesitzer interessant. Zudem gab es ihn als Ausführung zum Einsatz im Moor mit überbreiten Rädern zur Reduzierung des Bodendruckes. Sein wassergekühlter Vierzylinder-Benzinmotor mit 15 Liter Hubraum leistete zwischen 70 und 80 PS und sein Getriebe hatte 3 Vorwärts- und einen Rückwärtsgang. Zudem war er serienmäßig mit einer Seilwinde und Riemenscheibe ausgestattet.

Fotos / Bilder

LANZ Landbaumotor Bild 1

LANZ Landbaumotor Bild 2

LANZ Landbaumotor Bild 3

LANZ Landbaumotor Bild 4

LANZ Landbaumotor Bild 5

Technische Daten

Bauzeit: 1912 bis 1926
Exemplare: 500 Stück
Motor: Vierzylinder-Benzinmotor
Leistung: 70 bis 80 PS
Hubraum: 15.000 ccm
Getriebe: 3 Vorwärts- und 1 Rückwärtsgang
LANZ Bulldog Facebook Seite
LANZ Bulldog Youtube Seite
Deutz Traktoren Webseite