|
|
|
|
|
|
|
   
                             
Unterstütze uns!

LANZ Bauernbulldog HN5

Der LANZ Bulldog HN5 war unterhalb des HN3 angesiedelt und war somit auch nochmal günstiger, was ihm den Namen Bauernbulldog einbrachte, da er auch für kleinere Landwirte erschwinglich war. Beim HN5 wurden viele Bauteile vom HN3 übernommen. Der Einzylinder-Glühkopfmotor hatte 4.767 ccm Hubraum wurde in der alten Ausführung mit 20 PS Leistung verwendet. Zudem hatte er im Vergleich zum HN3 eine kleinere Bereifung. Es gab die drei Ausführungen als Ackerbulldog (D3500), Ackerluftbulldog (D3506) und Allzweckbulldog (D3506A). Gebaut wurde der HN5 bis 1952. In diesem Zeitraum entstanden rund 17.000 Exemplare von allen Ausführungen gebaut. Natürlich war die Produktion in der Kriegszeit nur eingeschränkt möglich.

Fotos / Bilder

LANZ Ackerluft-Bulldog HN5 D3506

Ausführung Ackerluft-Bulldog D3506

LANZ Allzweckbulldog HN5 D3506A

Ausführung Allzweckbulldog D3506A

Technische Daten

  D3500 D3506 D3506A
Bauzeit: 1936-1942 1936-1952 1950-1952
Anzahl: rund 17.000 Stück
Motor: Einzylinder-Glühkopf
Leistung: 20 PS
Hubraum: 4.767 ccm
Kühlung: Thermosyphon
Getriebe: 3 / 1 6 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge
Höchstgeschwindigkeit: 7 km/h 18,5 km/h 20 km/h
Leergewicht: 2000 kg 2140 kg 1850 kg
LANZ Bulldog Facebook Seite
LANZ Bulldog Youtube Seite
Deutz Traktoren Webseite